Deutsche Preise

Wenn man sich den Springer-Event der Verleihung der “Goldenen Kamera” ansieht, weiß man um der Provinzialität deutsche Unterhaltung. Bei der Begrüßung bekommen einzig Friede und die Angestellten des der Biiligblättchenfabrik keine Spitzen, nicht mal unpolitische, ab. Kerkeling umgeht in der Folge elegant seine eigene Schleimspur auf der Bühne. Sympathisch sind Denzel Washington, der sichtlich gelangweilt in die Runde schaut. Außerdem noch Morgan Freeman, der über der deutsche Ödnis zu stehen scheint und mit Armin Müller-Stahl eine selbstverliebten Laudator hat. Überraschend angenehme als Preisträgerin ausgerechnet eine Sportjournalistin: Karin Müller-Hohenstein. Ansonsten: Worst German Mainstream, so boring.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: